Direkt zum Inhalt
Messebau

Glossar

  • F.o.H.

    Abkürzung für "Front of the House" (= Hausfront). Darunter versteht man den Ort an dem sich die Licht-, Ton- und Videopulte (= Regie) befinden. Der Standort ist wichtig, um die Darbietung genau so zu hören und zu sehen, wie es auch das Publikum tut.


  • Fachkraft für Veranstaltungstechnik

    Veranstaltungstechniker/in: Ein junger Beruf mit vielseitigem Aufgabengebiet.
    Aufgaben und Tätigkeiten: Das Berufsbild der Fachkraft für Veranstaltungstechnik ist relativ neu. Das Aufgabengebiet ist deutlich technisch ausgeprägt, beinhaltet aber auch organisatorische und gestalterische Tätigkeiten. Eine Fachkraft für Veranstaltungstechnik baut Bühnen auf, um oder ab, organisiert und bedient die elektrischen Anlagen für Beleuchtung, Beschallung oder Spezialeffekte und sorgt für die Sicherheitstechnik.
    Arbeitsfelder und Arbeitsmarktchancen: Fachleute für Veranstaltungstechnik arbeiten bei Bühnen- und Open-air-Veranstaltungen, Film- und Fernsehproduktionen, Kongressen, Messen, Produktpräsentationen und Tagungen sowie Konzerten, Shows und Theateraufführungen. Die Arbeitsmarktchancen sind positiv, da viele Unternehmen Veranstaltungen oder so genannte Events in ihren Marketingplan integrieren.
    Weiterbildungsmöglichkeiten: Fachverbände und die Industrie bieten Lehrgänge und Tagungen an, auf denen sich die Fachkräfte fortbilden können. Absolventen können sich aber auch durch Zusatzqualifikationen oder ein Studium im Bereich Marketing oder Diplom-Veranstaltungstechnik weiterqualifizieren. Interessant ist auch die Option Messebau.
    Ähnliche Berufsbilder und Synonyme: Ein verwandter Beruf ist der Eventmanager, dessen Schwerpunkt eher bei Organisation und Marketing liegt.
    Voraussetzungen und Fähigkeiten: Eine besondere Schulbildung wird nicht vorausgesetzt. Dafür sind aber technisch-handwerkliche Neigungen sowie eine ausgeprägte Sozialkompetenz und Vorstellungskraft nötig, um die Kundenwünsche richtig einschätzen und entsprechend umsetzen zu können.
    Ausbildung: Seit 1998 ist Fachkraft für Veranstaltungstechnik ein anerkannter Ausbildungsberuf. Die Ausbildung wird in einem Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule durchgeführt. Sie dauert drei Jahre.


  • Fader

    Mischpult-Schieberegler, mit welchem die Pegel einzelner Kanäle, Subgruppen oder Summen geregelt werden.


  • Farbtemperatur

    Beispiele:

    3200 Kelvin, Kunstlicht, gelbliches Licht
    5600 Kelvin, Tageslicht, bläuliches Licht


  • Feedback (=Rückmeldung)

    Rückkoppelung, die sich durch unangenehmes Pfeifen und Dröhnen äußert. Feedback entsteht, wenn der von Lautsprechern abgestrahlte Schall von einer Signalquelle (Mikrofon, Instrument) erneut aufgenommen und dem System wieder zugeführt wird, d. h. das Signal schaukelt sich mehr und mehr auf bis ein lautes Pfeifen zu hören ist.


  • Fluter

    Scheinwerfer für großflächige Ausleuchtung. Professionelle Fluterscheinwerfer haben im Vergleich zu den Baumarkt Flutern eine verbesserte Luftkühlung, die den Einsatz von hochtemperatur Farbfiltern erlaubt und Torflügelblenden, die die beleuchtete Fläche eingrenzen. Je nach Reflektortyp unterscheidet man symmetrische und asymmetrische Fluter.


  • Follow

    Ein spezieller Verfolger Scheinwerfer, mit dem Personen oder beweglichen Dinge auf der Bühne hervorgehoben werden. Meist in halogen oder HQI Ausführung.


  • Fresnel-Scheinwerfer
    Ein Fresnel-Scheinwerfer hat, wie der Name schon sagt, eine Fresnellinse eingebaut. Durch die Bauart wird hier das Gewicht der Linse verringert und die Bündelung des Lichts etwas verändert. Einzusetzen ist der Fresnel-Scheinwerfer im Wesentlichen wie der PC, nur gibt er etwas weichere Ränder, was als Front- oder Backlicht immer sehr angenehm ist. So kommen für den Theaterbühneneinsatz in den meisten Situationen Fresnel-Scheinwerfer zum Einsatz. Leider sind diese professionellen Scheinwerfer relativ teuer, denn man legt für ein vernünftiges Fresnelgehäuse schnell man das 20- fache von einem PAR-Gehäuse hin. Allerdings sind die Leuchtmittel dann um einiges billiger, als die PAR-Brenner.
  • Front-Fill

    Lautsprecher zur Beschallung des Bereichs direkt vor der Bühne. Kommt auch als Side-Fill oder Drum-Fill auf der Bühne vor.


  • Fullrange-Betrieb

    Das Audiosignal wird nicht durch Frequenzweichen aufgetrennt, sondern in vollem Umfang auf die Lautsprecher gegeben.


  • Funkmikrofon

    Diese Mikrofone ermöglichen die kabellose Übertragung von Mikrofonsignalen.


Profitieren Sie von unserer Erfahrung.